Die ärztliche Hypnose in der modernen Medizin

Durch die ständige Wissenszunahme in der modernen Medizin tritt die Behandlung des jeweiligen Symptoms immer mehr in den Vordergrund und die psychische Ursachenkomponente bleibt oftmals auf der Strecke.


Hypnose und Trance einerseits und die Medizin andererseits sind zwei Begriffe welche seit dem Anbeginn untrennbar miteinander verbunden sind. Mit der immer schneller werdenden technischen Weiterentwicklung der modernen Medizin gerieten die ursprünglichen Heilungsmethoden und damit auch die Hypnose / Trance mehr und mehr in den Hintergrund. Der moderne Arzt ersetzte zunehmend den Schamanen und Medizinmann, die künstliche Arznei das natürliche Heilkraut und der Ordinationsbesuch bzw. der Krankenhausaufenthalt das Heilungsritual sowie das Vertrauen auf die menschlichen Selbstheilungskräfte. Der Patient wurde mehr und mehr dazu erzogen Heilung zu konsumieren und Eigenverantwortung abzugeben, anstatt aktiv mental am Heilungsprozess mitzuarbeiten.

Die ständige Wissenszunahme in der modernen Medizin und die damit verbundene fortschreitende Spezialisierung der Mediziner führt dazu, dass die Behandlung des jeweiligen Symptoms immer mehr in den Vordergrund tritt. Was aber oftmals auf der Strecke bleibt, ist der ganzheitliche Aspekt der Erkrankung und da besonders die psychische Ursachenkomponente.

zurück