Hypnose in (fast) allen medizinischen Lebenslagen

Ein Convincervortrag für zögerliche und schwerentschlossene Anwender/innen

mit Herbert Sponring

Thema ist die Eutrance des Patienten, um alles das zu erreichen, was der Patient zulässt und wovon der/die Behandler/in vielleicht gar nicht zu träumen wagt.
Wie sehr kommt mir mein/e Patient/in mit seinen Ressourcen tatsächlich "entgegen" und was braucht es, um sie/ihn in einen trancefähigen Zustand zu bringen und zu halten? Durch das Erlangen von eigener Sicherheit im Umgang mit der Hypnose lässt sich der erwünschte Effekt schneller und besser erreichen.
Es wird durch Fallbeispiele aus der eigenen Tätigkeit und aus Erfahrung am eigenen Leib auch bei Operationen, der ganz normale Umgang mit dem Werkzeug Hypnose im täglichen Berufsleben vermittelt. Im Dialog mit den Teilnehmern sollen besonders persönliche Probleme oder Hindernisse besprochen werden, die es vielleicht erschweren oder verhindern, dass man der Methode vollends vertraut. Es soll auch durch Übungen ein Gefühl vermittelt werden, wie sehr man selbst während der Arbeit vom eigenen Trancezustand profitiert und diesen nützen kann.

Das nächste Seminar ist noch nicht fixiert



Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme erfolgt eigenverantwortlich. Die Teilnehmer(innen) anerkennen die Verschwiegenheitspflicht.

Der Veranstalter behält sich das Recht auf Absage, bei voller Rückzahlung der Kursgebühr vor. Änderungen vorbehalten.

Aus organisatorischen Gründen können wir nur persönlich unterschriebene Anmeldungen akzeptieren. Bitte die jeweilige Anmeldung, herunterladen, ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und per Post an ÖGZH, Nußdorferstraße 4/5, A-1090 Wien oder als Fax an 01-315 16 35 schicken.

Die Reihung der Teilnehmer erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge auf dem Seminarkonto. IBAN: AT78 1100 0096 1472 0205 BIC: BKAUATWW

zurück